Hochspannung auf dem Rasen und neben dem Feld – SG Oberschwarzach/Wiebelsberg triumphieren auch beim FSV Krum mit 1:0

… Hochspannung auf dem Rasen und neben dem Feld – SG Oberschwarzach/Wiebelsberg  triumphieren auch beim FSV Krum mit 1 : 0 …
Nach 4 Spieltagen mit neun Punkten auf Tabellenplatz 2.

Bei idealen äußeren Bedingungen ging es von Beginn an zur Sache. Anspannung und Hochspannung auf und neben dem Spielfeld. 
Die SG Oberschwarzach / Wiebelsberg versuchte das Spiel mit Tempo-Fußball zu kontrollieren und der FSV Krum stürmte gefährlich und mutig, wo er nur konnte. 
So mußte SG Torwart Felix Wilms mit einer Blitzparade eine 100-% FSV-Torchance entschärfen. Nach einem SG Konter blieb der FSV Krum-Abwehr nur noch die Notbremse im Strafraum übrig. Den fälligen Elfer verwandelte Simon Müller sicher. 
Danach verstärkte der FSV Krum seine Angriffaktivitäten , so daß der SG Oberschwarzach / Wiebelsberg mehr Platz zum Kontern eingeräumt wurde. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatte Simon aus nur 3 Metern zum Tor seine zweite Großchance, die er aber überraschend an die Torlatte setzte und nicht versenkte.


In der zweiten Halbzeit wurde die bereits schon aufgeheizte Stimmung noch hitziger. Auch neben dem Spielfeld  ließen sich FSV-Betreuer von der Anspannung anstecken und waren wohl nicht immer Herr ihrer Worte, sodaß der Schiedsrichter sich gezwungen sah, einen Platzverweis auszusprechen. 
Beide Teams erspielten sich noch ihre Möglichkeiten. Die SG Oberschwarzach / Wiebelsberg konnte jedoch wieder weitere aussichtsreiche Torchancen nicht verwerten. 
Wenn es am Ende 1 : 3 für die SG Oberschwarzach / Wiebelsberg gestanden hätte, dann hätte sich auch niemand gewundert. …. so blieb es beim knappen 0 : 1 – Noch zu erwähnen: wegen Unsportlichkeit holte sich Michael Witchen auf dem Weg zur Kabine noch die dunkelrote Karte ab und dürfte ein paar Spieltage dem FSV Krum fehlen.
Fotos & Beitrag: Claus Schilling
Fotogalerie