SG Oberschwarzach / Wiebelsberg eiskalt 4 : 0 und 2 : 1

Kreisklasse SG Rimbach / Lülsfeld – SG Oberschwarzach / Wiebelsberg   1 : 2
Eine gute erste Halbzeit genügte dem Team von Julian Bördlein bei der SG Rimbach / Lülsfeld mit zwei Toren in Führung zugehen. Christoph Mayer und Florian Barth sorgten vor der Halbzeit für einen komfortablen zwei Torevorsprung.

 

In der Bezirksliga -Begegnung mit dem FC Strahlungen hatte die SG Oberschwarzach / Wiebelsberg eigentlich gut im Griff. Nur zu Beginn war der FC Strahlungen mit im Spiel und hatte ein paar wenige Torchancen. Ab dem ersten Treffer von Simon Müller (25. Minute) kontrollierte die SG das Zusammentreffen und erspielte sich weitere Chancen.

Ab der 52. Minute durfte Philipp Mend als „Dauerjoker“ wieder ran. Es war Philipp vorbehalten für klare Verhältnisse zu sorgen – Er schloß einen schnellen SG Angriff auf seine Art fast liegend, auf Kniehöhe seiner Gegenspieler – mit einen schönen Tor ab. Und wenn Philipp in Fahrt kommt, dann legt er nach: entläuft seinem Gegenspieler, umspielt den Torwart (läßt sich trotz Berührung nicht fallen – den Elfer hätte er nicht dürfen!) – sondern schiebt dank seines Tor-Instinkts flach aus spitzen Winkel ein – typisch Phipps.

Es war aber nicht nur sein Tag. Im Mittelfeld agierte , tänzelte und dirigierte Eric Reno – ES war ihm vorbehalten weitere Akzente zusetzen – Mit einem Lattenkracher durfte er kurz vor Schluß in den verdienten Feierabend. Auch Torwart Röckelein war heute nicht zu bezwingen – noch beim Stand von 2 : 0 hielt er einen eher unberechtigten Elfer für den FC Strahlungen.
Den Torschlußpunkt setzte noch einmal Simon Müller.  4 : 0 
34 Punkte – Platz 5 – da geht noch was.

 

Fotogalerie & Text: CD Schilling

DSC02129 DSC02125 DSC02114 DSC02111 DSC02095 DSC02078 DSC02076 DSC02067 DSC02062 DSC02057 DSC02054 DSC02050 DSC02034 DSC02033 DSC02031 DSC02012v2 DSC02011